Bewegungskompass für den Alltag


Mitglieder-Bereich

Gesund und fit trotz Bürojob

Hüftbeugungstest

Erfahre im Mitglieder-Bereich, wie du muskuläre Blockaden, Verklebungen und Verspannungen auf eine alltagstaugliche Weise lösen kannst.

Kennst du das?

Ich zeige dir im Mitglieder-Bereich

Online Fitness Training

Um eine gute Grundfitness aufzubauen, braucht es viele Zutaten.

Inhalt vom Mitglieder-Bereich
Online Fitness Training
Einblicke ins Training

Wenn du das Video klickst, wird deine IP-Adresse an YouTube gesendet.
Weitere Teaser vom Mitglieder-Bereich anschauen

Mitglieder-Bereich

Cornelia Brückner, BsC

Hallo, mein Name ist Conny. Ich habe so viele Kurse besucht und Mitgliedschaften hinter mir, dass ich viele schöne und weniger schöne Dinge erlebt habe. Ich weiß, wie man sich fühlt und wo es hackt.

Auf meinem Weg habe ich auch viele Menschen getroffen, die keine Freude an Bewegung haben. Deshalb beginnen sie erst gar nicht oder geben schnell wieder auf und quälen sich mal mehr mal weniger mit schlechtem Gewissen. Das ist sehr schade, denn man kann auch ohne Sport so viel Gutes für den Körper tun. Nur den wenigsten ist das bewusst.

Deshalb habe ich ein Online-Fitness-Programm (Mitglieder-Bereich) entwickelt, das dir als bewegungsliebenden Menschen aber auch als Bewegungsmuffel eine konkrete Strategie inkl. Videos zum Mitmachen vermittelt, damit du Bewegung mit Leichtigkeit in deinen Alltag integrieren kannst.

Nimm meine Hand und lass dich vom Virus „Freude am Sport“ anstecken.

Mitglieder-Bereich
Online Fitness Training

Online-Programm für deine Fitness

Die Aufgaben im Mitglieder-Bereich sind in tägliche kleine Häppchen eingeteilt, sodass du sie auch wirklich im Alltag umsetzen kannst.

Mitglieder-Bereich 1

Stufe 1. Gute Haltung für SitzkriegerInnen

Lerne die Grundlagen einer optimalen Bewegungsroutine

Langes Sitzen oder einseitige bzw. schwere körperliche Belastungen führen zu muskulären Dysbalancen oder Abschwächungen der Muskulatur. Diese können extreme Abweichungen der Wirbelsäulenkrümmung verursachen. Folgen sind Fehlhaltungen und Haltungsschwächen bis hin zu Bandscheibenvorfällen. Einer Wirbelsäulenfehlstellung kann in vielen Fällen durch ein gezieltes Bewegungsprogramm entgegengewirkt werden.

Ich gebe dir alle Informationen, die du für eine gute Haltung im Alltag brauchst und zeige dir, wie du dein neues Wissen Schritt für Schritt umsetzen kannst. Die Themen reichen von den klassischen Fehlstellungen über Arbeitsplatz einrichten bis hin zu Tipps für das optimale Sitzgerät und Schuhwerk.

Erkenne die Macht deiner Gewohnheiten im Alltag

Das brauchst du dafür:

Wand oder Sessel, Polster, Spiegel

Mitglieder-Bereich 2

Stufe 2. Mobilität

Mit Faszientraining zu mehr Mobilität (Faszien = Bindegewebe)

Zwangshaltungen am PC-Bildschirm oder Telefon, aber auch erhöhter Stress führen häufig zu einem zu hohen Muskeltonus und damit oft zu schmerzhaften Verspannungen. Darüber hinaus, können aber auch einseitige und schwere körperliche Belastungen zu erhöhter Muskelspannung und nicht selten zu erhöhtem Verschleiß im Bewegungsapparat führen. Dieser ist in vielen Fällen mit Schmerzen verbunden.
 

Ich zeige dir, wie du herausfindest, ob deine Muskelspannung im Normalbereich liegt oder ob sie erhöht ist. Außerdem bekommst du alle Mobilisationsübungen an die Hand die du kennen musst um deinen Körper agil zu halten.

Das brauchst du dafür:

Dinge, die du wahrscheinlich zu Hause hast:
• Handtuch, Matte, Teigrolle, Tischkante, Türstock, Wand, weicher Ball

Diese weiteren Utensilien wären gut (sind aber kein Muss):
• Blackroll, Duoball, Flossing-Band, Golfball, Hantelstange, Kegel, Kettlebell, Resistance-Band

Mitglieder-Bereich 3

Stufe 3. Stretching

Erlage mit der notwendigen Flexibilität einen agilen Körper

Nicht nur die Mobilität, sondern auch die Dehnfähigkeit der Muskeln, Sehnen und Bänder spielen eine wesentliche Rolle für die optimale Körperhaltung. Sie bildet mit Stufe 1 und 2 die Basis für eine erfolgversprechende Ausgangsposition für deine Gesundheit und alle weiteren Trainingsübungen.

Ich zeige dir Übungen, die deine Soll-Flexilbilität wiederherstellen, damit du unbeschwert durch den Alltag gehen kannst.

Das brauchst du dafür:

Wand, Sessel, Polster, Besenstiel, Maßband, Matte, Yoga Block, Resistance-Band, Ellenbogenschoner

Mitglieder-Bereich 4

Training ohne Geräte

Hier kannst du deine Fitness zu Hause in deinem Wohnzimmer aufbauen – ganz ohne Utensilien.

Mitglieder-Bereich 5

Training mit Geräten

Mach nicht dieselben Fehler wie ich: Auch ich habe 8 Jahre lang im Fitnesscenter “Bauch/Beine/Po-Kurse” besucht. Jede Woche gab es dieselbe Einheit. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht, doch die Erfolge waren bescheiden.

Ohne entsprechende Belastung kann sich dein Körper kaum weiterentwickeln. Starte mit dem Krafttraining, um schnellere Erfolge zu sehen. In dieser Stufe zeige ich dir wie es geht!

Mitglieder-Bereich 6

Spezielles

Lebendig mit allen Sinnen

Das was du denkst und fühlst, unterstützt deinen Körper auf allen Ebenen. Dazu noch sinnvolle Bewegung gibt einen ordentlichen Schub für mehr Gesundheit!

Du benötigst für dieses Programm keine Vorkenntnisse!

Das Programm ist perfekt für dich, wenn du ...

Du solltest das Programm NICHT nutzen, wenn du ...

Exklusive Zusatzvorteile

  • Du bekommst wöchentlich E-Mails mit deinen Aufgaben von mir zugeschickt, wenn du dich beim Kauf in meinen Newsletter einschreibst.
  • Anfangs wird es dich etwas Überwindung kosten, wie das mit neuen Gewohnheiten nun mal so ist, doch dann wird es dir schwerer fallen aufs Training zu verzichten, als es durchzuziehen. Warum? Weil es dir Spaß machen wird!
  • Du bekommst in der Testwoche Zugriff auf 3 Videos, um dir einen Eindruck verschaffen zu können. Danach wird der Kurs stufenweise freigeschalten.

Mitglieder-Bereich Bonus

  • Bonus 1: Tausche dich in einer exklusiven Facebook Gruppe mit gleichgesinnten aus, stell deine Fragen und poste dein Trainingsvideo, wenn du Feedback möchtest.
  • Bonus 2: In dieser Facebook Gruppe bekommst du Ernährungstipps von meinen KooperationspartnerInnen.
Online Fitness Training

Mitglieder-Bereich

Werde fit!

statt € 37,50

€ 32,50

monatlich

Dein Trainingspaket zum Fit-werden

Regelmäßige Freischaltung neuer Videos, Checklisten und Trainingspläne

Mindestlaufzeit: 3 Monate

#PTCB_Rookie

Mit dem Klick auf den Button wirst du auf die Buchungsseite von Digistore24 umgeleitet.

Mein Trainingsjahr

statt € 32,50

€ 27,50

monatlich

Erreiche mit regelmäßigen Trainingseinheiten endlich deine langersehnten Ziele!

Regelmäßige Freischaltung neuer Videos, Checklisten und Trainingspläne

12 Monate Bindung

Bereit es endlich durchzuziehen?

#PTCB_Rookie

Mit dem Klick auf den Button wirst du auf die Buchungsseite von Digistore24 umgeleitet.

Mitglieder-Bereich Sicherheit

Kein Risiko: Wenn dir der Mitglieder-Bereich nicht gefällt, kannst du ohne Kosten innerhalb 7 Tagen kündigen.
Nach Ablauf der 7 Tage zahlst du einen monatlichen Beitrag.

Das sagen meine Pilot-Projekt-Teilnehmer über den Mitglieder-Bereich

Ich sitze täglich 8-10h am Schreibtisch und habe dadurch immer wieder Rückenschmerzen und Verspannungen.

Wenn ich dann zusätzlich noch mein Training vernachlässige oder schwere Arbeiten, z. B. im Garten verrichte, leidet mein Rücken sehr. Ich will beweglicher und fitter sein.

Meine Aha-Erlebnisse waren deine kleinen Fitness-Tests, ich kann z. B. in der Hocke nicht auf der ganzen Fußsohle bleiben, sondern plumpse irgendwann nach hinten auf den Popo 😊. Ich bin also nicht ganz so beweglich, wie ich dachte!

Mitglieder-Bereich

Wenn man sich mal einen Überblick über den Mitglieder Bereich verschafft hat, kann man sich sehr leicht durchklicken und zurechtfinden.

Das Programm bzw. die Videos geben extrem viele Möglichkeiten, 22 Mobilitätsvideos! Wahnsinn!

Das Programm bringt mich weiter und es ist für jede Gelegenheit etwas dabei. Ein tolles Programm!

Das ich als Einstieg ein Personal Training buchen kann, finde ich, gibt den richtigen „Drive“ oder zwischendurch wieder einen Motivationsschub.

Persönlichkeit

Ich muss sagen, du erklärst Dinge, die mir bisher noch kein anderer Trainer so erklärt hat, du erklärst in den Videos klar und einfach und die Bewegungen sind sehr gut zu sehen im Ablauf.

Was mir besonders gefällt: Du bist absolut anschlussfähig, nicht so geschniegelt und gebügelt, so dass man gleich den Mut verliert beim Anschauen, wenn du verstehst was ich meine 😉

Ich sehe dich so ein bisschen wie meinen kleinen Fitnesstrainer auf der Schulter, der ins Ohr flüstert “mach was”.

Dranbleiben ist angesagt! Danke! 😊

Ich habe mich für das Programm angemeldet, weil ich meine Rückenschmerzen, die ich vom Pendeln nach Zürich habe wegbekommen möchte. Ich hab schon länger immer nach Übungen gesucht, aber das war ein Krampf. Eine ewige Sucherei, die Übungen- naja – und so zufrieden war ich nie damit.

Anfangs war ich skeptisch, doch dann wurde ich sehr positiv überrascht. Mein größtes Aha-Erlebnis war, dass die Rolle weh, aber gut tut. Die Schmerzen werden trotz “Schmerzen” besser. Schon nach der kurzen Zeit sind meine Schmerzen viel leichter geworden, da dieses Programm auch für mich als “Workaholic” zu meistern ist  (kann es auch noch zu Mitternacht machen wenn ich spät von der Arbeit heimkomme).

Als Bild im meinem Kopf vermittelst du mir eine sympathische ehrgeizige Trainerin (fürs Leben) auf die ich mich verlassen kann.

Weiters mache ich seit eh und je bei Ballsportarten zum Aufwärmen Liegestütze, Kniebeugen und Dehnungsübungen. Eine Skype-Einheit hat mir die Augen geöffnet. Mir war nie bewusst, dass ich so einfache Übungen falsch gemacht habe.

Mitglieder-Bereich

Mein erster Eindruck: Sehr übersichtliches Programm! Die verschiedenen Perspektiven sind Top, Qualität ist sehr gut und das Ambiente ist super.

Da ich eine Frage zu einer Übung hatte, konnte ich ein Video übermitteln (das zukünftig über die exklusive Gruppe möglich ist) und habe umgehend ohne lange Wartezeiten eine Antwort erhalten.

Anfänglich musste ich komplett improvisieren mit Gegenständen welche ich zu Hause habe, was ohne weiteres möglich war. Danach konnte ich es billig online erwerben durch den Tipp von Conny. Habe nun die notwendigsten Dinge (Rolle, Bänder) zu Hause.

Es ist abwechslungsreich, einzigartig durch die Vielfalt und wird nicht so schnell fad wie andere Programme. In Summe ein übersichtliches, kompaktes Programm ohne viel Schnörksel, hat mir bis jetzt viel geholfen und ich werde auf jeden Fall dranbleiben.

Meine momentane Fitness beurteile ich nach Schulnoten mit 4,5. Ich habe leider sehr viel Stress in der Arbeit und sitze über 8 Stunden täglich. Ich lese gerne Bücher, reise und koche gerne.

Mein Ziel ist meine Kreuzschmerzen in der Lendenwirbelsäule zu mindern, bzw. eine bessere Haltung zu haben. Ich fühle mich in meinem Körper nicht wohl, da ich zu viel Gewicht habe. Mein Lipödem bereitet mir einige Probleme und für eine normale Kleidergröße würde ich alles geben.

Ich habe Schmerzen im Rücken und in den Beinen – verstärkt bei Hitze. Zusätzlich leide ich an der Schilddrüsenunterfunktion. Mein größtes Problem ist es den inneren Schweinehund zu besiegen und Angst habe ich davor, dass die Schmerzen bleiben.

Ich wünsche mir vom Programm Tipps und Tricks gegen Rückenbeschwerden.

Woche 1
Der Anmeldeprozess war klar und problemlos. Mein erster Eindruck “wow, so viele Übungen”. Ich finde die vorhandenen Videos in der gratis Testwoche mehr als ausreichend.

Begonnen habe ich gleich mit “After Work Mobility”. Die Übungen waren sehr gut verständlich und haben mir auch gefallen. Ich habe gelernt, dass Faszienrollen echt weh tun können – muss mich also erst langsam an die Übungen herantasten und öfters Pausen machen.

Das vermittelte Know-How beurteile ich als sehr umfangreich. Gefallen hat mir besonders die Abwechslung der Übungen.

Woche 2
Als nächstes habe ich “Stretching für den Oberkörper” gewählt, da ich Verspannungen habe. Meine Erwartungen wurden erfüllt, ich habe neue Übungen kennengelernt und ich finde sie toll.

Neu war für mich, dass man auch im Liegen dehnen kann. Das tat auch nicht weh und ich habe mich wohl gefühlt. Es sind leicht ausführbare Übungen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis beurteile ich mit Top!

Ich habe das Gefühl, dass ich mein Problem mit diesem Programm lösen kann. Schon jetzt sind die Verspannungen besser geworden.

Woche 3
In der Woche 3 habe ich “Monkey Abs” gemacht, um meine Bauchmuskeln zu aktivieren. Meine Erwartungen wurden wieder erfüllt und ich konnte mit mehreren Pausen alles ausführen. Bisher dachte ich, dass man Bauchmuskeln nur von Crunches bekommt – wieder etwas gelernt. Meine aktuelle Stimmung zum Programm: sehr gut. Ich fühle mich wohl und gut aufgehoben.

Hervorheben möchte ich, dass das Programm abseits von Fitnesscentern, bequem daheim ausführbar ist. Gerade für Menschen mit viel Stress im Beruf, wie mich, ist die Zeitersparnis durch den Wegfall der Wegzeit ein großes Plus. Man kann damit seinen Rücken stärken und seine Fitness aufbauen. Das Programm hat einen sehr großen Nutzen. Eine Garantie kann es für mehr Beweglichkeit geben.

Mein Abschlusswort: Werde rückenfit und schmerzfrei mit leicht ausführbaren Übungen und wenig Aufwand.

20191106 Vera Yoga

Vera erzählt über den Mobilisations-Test:

Herzlichen Dank, Vera für so ein unendlich tolles Feedback 😀

Online Fitness Training

FAQ's - häufig gestellte Fragen​

Es gibt drei Möglichkeiten:

A. Entdecke Bewegung nach deinen Spielregeln in “Mein persönlicher Weg zu mehr Bewegung“.

B. Du kannst Mitglied werden und bekommst nach und nach Zugriff auf neue Trainingsvideos. Das kannst du auch machen, wenn dich Sport nicht so freut, du aber etwas gegen die vielen Sitzstunden im Büro oder deine Fehlhaltung machen möchtest.

C. Du willst neben deinem Mitglieder-Bereich noch zusätzlich ein Personal Training das perfekt auf dich abgestimmt ist? Dann komm zum 1:1 Training und wir finden gemeinsam deine Schwachstellen und bauen diese gezielt ab.

Das funktioniert so: Du meldest dich an, bekommst deine Zugangsdaten per E-Mail zugesendet und damit meldest du dich auf meiner Homepage an. Dann siehst du den ersten Teil des Programms. Druck dir die Checkliste aus und schon kann es losgehen – starte mit der ersten Aufgabe.

Die im Programm enthaltenen Videos sind zum Mitmachen, d. h. du musst nicht einsam und alleine trainieren oder ständig auf „Stop“ und „Play“ drücken. Ich begleite dich durch alle Videos und erkläre dir jeden Schritt.

In jeder Videobeschreibung findest du eine Info, welche Utensilien du benötigst und kannst somit in aller Ruhe alles herrichten. Am Anfang vom Video blende ich auch nochmal die Utensilien ein.

In Stufe 1 und 2 ist kein Warm Up und Cool Down notwendig. Wir starten sofort los.

In Stufe 3 ist das Warm Up bereits in den Übungen integriert. Wir führen (meist) 3 Runden aus und mit jeder Runde wirst du merken, wie du intensiver in die Dehnung hineinkommst.

In den weiteren Stufen führen wir, wenn es notwendig ist, gemeinsam ein Warm Up und Cool Down durch.

Ja! Du kannst beliebig mit dem Handy, Tablet, Laptop oder PC, wie du es am liebsten hast, deine Trainingsvideos starten. Viel Spaß!

Nein, du kannst den Kurs machen wann und wo auch immer du möchtest.

Nein, das ist auch nicht notwendig. Als Mitglied hast immer darauf Zugriff.

Ein Warm-up / Cool down ist tatsächlich nicht immer notwendig. Wenn du dir unsicher bist, wärme dich lieber auf. Schaden tut es auf keinen Fall.

Ein lockeres Aufwärmen, um die Atmung und die Herzfrequenz leicht zu erhöhen, kann die Muskeln vorbereiten und eine Verletzung vermeiden.

Durch ein Abkühlen, kann sich dein Körper erholen. Setze deine Übung einfach mit einer niedrigeren Intensität fort. Mit sanften Dehnungen lockerst du deine Muskeln, Sehnen und Bänder, um Schmerzen zu lindern.

Ich kenne deine Ausgangssituation und dein Ziel nicht. Allgemein kann ich jedoch sagen, dass ein Trainingsplan, bei dem der ganze Körper in Bewegung kommt, zu empfehlen ist.

Vermeide die Fehler. die ich gemacht habe. Auch ich habe eine Zeit lang eine einseitige Sportart ausgeführt und davon Dysbalancen bekommen. Es kostet dann sehr viel Mühe, diese wieder auszugleichen. Mach es am besten gleich richtig. 🙂

Darauf kann ich dir keine pauschale Antwort geben. Das hängt von deiner Ausgangssituation und von deinem Ziel ab. Wir können deine Fragen gerne in einem Gespräch klären.

Sicher gibts viele YouTube-Videos. Gute und weniger gute. Aber die wichtigste Frage ist: Machst du die auch?
Wenn ja, super. Aber du wirst Zeit investieren müssen, um die richtigen Videos herauszufiltern und einen Plan für dich zu erstellen. Hm, was sind denn nun die richtigen Videos? Und wie plane ich ein Training? Ist das dann überhaupt zielführend für mich?
Wenn nein, bringt dich das leider auch nicht weiter. Meist scheitert es langfristig an der Motivation.

Ich zeige dir im Online-Fitness-Training Übungen, die funktionieren und Schritt für Schritt wie du die richtige Ausführung lernst. Ich habe selbst vieles probiert und weiß was funktioniert und was nicht. Außerdem motiviere ich dich laufend in den Videos und auch gerne in unserer exklusiven Gruppe. Wenn du vereinzelt Tipps möchtest, stehe ich dir zur Seite. Wenn du einen Trainingsplan möchtest, der individuell auf dich abgestimmt ist, kann ich den gerne für dich erstellen.

In der Kapitelbeschreibung findest du eine Auflistung aller nützlichen Utensilien. Außerdem steht im Mitglieder-Bereich über jedem Video, was du dafür brauchst und im Vorspann habe ich es auch noch einmal angeführt.

Es wäre sinnvoll – vor allem für den Mobility Teil – wenn du dir eine kleine Ausstattung zulegst oder die Übungen im Fitnesscenter machst. Entscheide am besten selbst anhand der Videos, welche Ausrüstung du dir besorgen möchtest.

Zur Standardausrüstung würde ich allerdings folgendes zählen: Matte, Resistance-Band, Besenstiel (als Stange), Bücher (als Gewicht), eine Blackroll bzw. einige Varianten davon.

Ja, für 7 Tage. Du erhältst Zugriff auf 3 Trainingsvideos. Der Rest wird stufenweise mit der ersten Zahlung freigeschalten. Es lohnt sich also nicht, sich ständig mit verschiedenen E-Mail Adressen anzumelden um den gratis Bereich auszunutzen. Es sind stets dieselben 3 Videos.

JA! Auf jeden Fall! Ich habe besonders darauf geachtet, dass man ohne jede Vorkenntnis sofort einsteigen kann. Wir starten mit einfachen kleinen Übungen für Zwischendurch. Nach und nach schalte ich dir schwierigere Übungen und längere Trainingseinheiten frei. Zusätzlich gibt es in der exklusiven Gruppe die Möglichkeit, dich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Ja, das ist der normale Weg. Ein paar Fragen dazu:

  • Wie viele Leute kennst du, die mit der Physiotherapie zufrieden waren?
  • Wie viele haben es nach der Physiotherapie geschafft, ihre Übungen in den Alltag zu integrieren?
  • Wie viele gehen deswegen ins Fitnesscenter? Und wie viele schaffen es, sich einen Plan zu machen und die Übungen richtig auszuführen?
  • Wie viele konnten nachhaltig ihre Rückenprobleme in den Griff zu bekommen?

Das ist nicht unmöglich, aber es sind viele Hindernisse, die es zu überwinden gilt. Sei mal ehrlich zu dir selbst! Hast du die Motivation um regelmäßig alleine, ohne Hilfe zu trainieren? Wenn ja, hervorragend! Wenn nein, solltest du dir Gedanken machen, wie du es trotzdem schaffen kannst.

Generell ist es nicht so einfach, einen guten Übergang von der Physiotherapie ins Training zu finden, da man viele Übungen nicht ausführen kann und überfordert ist. Aber sehen wir uns das Fitnesscenter-Thema genauer an:

In einem Fitnesscenter ist es naheliegend, dass einen die TrainerInnen die Geräte zeigt. Das war bei mir auch so und ich habe viele Jahre darauf verbracht. Auf einigen Geräten habe ich mich nicht wohlgefühlt und ich wusste damals nicht warum. Ich habe sie automatisch gemieden bzw. habe mich mit Widerwillen draufgesetzt. Jetzt weiß ich warum. Bei Geräten ist es extrem wichtig, dass sie optimal eingestellt sind. Hör am besten auf deinen Körper – wenn du ein Körpergefühl hast. Aber worauf ich hinaus will ist, dass es besser ist, nicht jeden Muskel isoliert zu trainieren, sondern Muskelgruppen in einer sogenannten geschlossenen Kette zu trainieren. Eine saubere Ausführung ist dabei essenziell, denn von falsch trainierten Muskeln, Gelenk-, Bänder- oder Sehnenverletzungen hat keiner etwas und der gewünschte Erfolg bleibt auch aus. Die 8 Jahre, die ich im Fitnesscenter verbracht habe, lieferten mir nur sehr mäßigen Erfolg.

Bitte bespreche das mit deinem Arzt/deiner Ärztin. Du solltest nur mit einer ärztlichen Freigabe das Programm benutzen und machst alles auf eigene Gefahr. Ich bin keine Physiotherapeutin und auch keine Ärztin.

Ja, im Mitglieder-Bereich befinden sich auch Übungen, die du direkt nach der Physiotherapie machen kannst. So verlierst du deinen Anschluss nicht 😉

Stoppe das Training und besprich die weitere Vorgehensweise mit deinem Arzt/deiner Ärztin.

NEIN! Absolut NEIN! Unabhängig von Alter kann jede/r immer mit einem gesunden regelmäßigen Training beginnen. Natürlich dauert es ab einem gewissen Alter etwas länger, bis man die ersten Erfolge sieht, aber unmöglich ist es auf keinen Fall! Ganz im Gegenteil, das Training ist sehr gesund, auch für einen älteren Körper und so kannst du zukünftige Rückenschmerzen etc. vermeiden.

Ja, den gibt es tatsächlich. Du musst keinen Sport machen um gesund bleiben zu können. Der Trick dabei ist die Alltagsbewegung. Wenn du Bewegung in deinen Alltag integrierst, reicht das vollkommen aus. Das beweist auch eine Studie, die sagt, dass Menschen die länger sitzen früher sterben und die eine Stunde Sport pro Tag hatte keinen Einfluss auf die Testergebnisse. Wenn das dein Ziel ist folge einfach meinem Trainingsplan im Mitglieder-Bereich.

Ja, die ersten 2,5 Wochen kannst du schon im Urlaub “erledigen”. Danach wäre es gut, wenn du dich an deinem Sitz-Arbeitsplatz befindest.

Du bist mein/e perfekte/r KundIn, wenn

  • du einen Bürojob hast indem du viel sitzt
  • ggf. mit Bürozwicken (Rücken, Schulter, Nacken, Handgelenk)
  • und immer wieder mal mit deiner Bewegungs-Motivation kämpfst.

JA!

Bei mir

  • entdeckst du deine Grund-Motivation um langfristig dranzubleiben. Ich höre immer wieder von TrainerkollegInnen, dass sie mit der Motivation ihrer KundInnen kämpfen. Dieser Kurs ist also die perfekte Ergänzung. Ich kenne keine/n andere/n Fitness-TrainerIn der/die etwas Vergleichbares anbietet.
  • integrierst du Bewegung in deinen Alltag. Das kann dir kein Fitnesscenter ermöglichen.

Ja, wenn du an deiner Körperhaltung und/oder Beweglichkeit arbeiten möchtest.

Wir starten sanft und steigern langsam die Belastung. Ich empfehle dir das Training in Stufe 1-3 als Pflicht zu betrachten, wenn du gesund alt werden möchtest.

Aus rechtlichen Gründen rate ich davon ab! Bitte klär dies vorerst mit deinem Arzt/deiner Ärztin!

Ja, kannst du. Ich empfehle es dir sogar! Denn wir bringen kleine, einfache Bewegungen im Alltag unter. Diese vielen kleinen Impulse regen deinen Körper an und überfordern dich nicht.

Ich war zwar selbst nie übergewichtig, aber ich weiß sehr gut wie du dich fühlst. Meine beste Freundin ist Übergewichtig und hat mir zuliebe an einem Bauch-Bein-Po Kurs teilgenommen. Ich dachte damals “Warum bemüht sie sich nicht.” Das war ein großer Irrtum. Sie hat sich extrem bemüht. Die Bewegungen schauen nun mal schlampiger aus, wenn man Übergewichtig ist, aber sie sind viel anstrengender als für schlanke Personen.

Ich habe also vollsten Respekt für jede einzelne Bewegung und die viele Mühe und den riesen Ehrgeiz den es dafür braucht. Meine Freundin hatte dann noch die Eier sich in einen Kurs mit lauter schlanken Menschen zu stellen. Sie hat so unglaublich viel Selbstvertrauen.

Du musst dich nicht, wie sie, in die Auslage stellen. Ich weiß, dass nicht jeder so viel Selbstvertrauen mitbringt. Mit vielen kleinen Bewegungen im Alltag, die du auch versteckt machen kannst, bringen wir deinen Körper langsam in Schwung um langfristige Ergebnisse zu erzielen.

Du musst wissen, dass das kein Abnehm-Programm ist. Wenn du aber (langfristig) keine Motivation für Sport hast, verspreche ich dir, dass dieser Kurs ein ausgezeichneter Start für dich ist. Der Rest kommt dann von alleine.

Wenn du abnehmen möchtest, dann muss ich dir eines sagen. Bewegung kann nur eine Unterstützung sein, aber nicht dein Doing Nummer 1 um abzunehmen. Es hilft alles nichts, du musst deine Ernährungsgewohnheiten angehen. Nur so kannst du langfristigen Erfolg erzielen. Außerdem bist du dann dadurch auch automatisch bewegungsfreudiger, weil dir Bewegung leichter fallen wird. Hier findest du meine Ernährungskooperationspartnerinnen.

Gleich vorweg: Ewiges Ausdauertraining ist nicht die Lösung. Natürlich verbrennst du dabei Kalorien, jedoch musst du deinen Körper schon ordentlich in Schwung bringen, um auch wirklich die gewünschten Fettzellen zu erwischen. Da dir Bewegung ohnehin schwerfällt, wird dir diese Methode langfristig also zum Verhängnis. Ich empfehle dir Krafttraining und HiiT (High intensity Training). Keine Sorge, du wirst nicht sofort zu Herkules, wenn du eine Hantel angreifst. Wenn das so wäre, würde es viel mehr Bodybuilder geben. Also keine Scheu vor Krafttraining. HiiT ist sehr wichtig für dich, da du damit optimal deine Fettverbrennung ankurbelst. Wenn du sehr, sehr übergewichtig bist, könnte das anfangs zu viel für dich sein. Starte also gerne mit meinem Programm um dich erstmal wieder an Bewegung zu gewöhnen.

Natürlich kannst du mich bei Fragen kontaktieren oder zusätzlich zum Personal Training kommen. Ich bin da für dich.

Wenn du Bewegungen ausführst, die du nicht gewohnt bist, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass du einen Muskelkater bekommen wirst. Mit der Zeit gewöhnt sich dein Körper an die Bewegung und du wirst dich freuen, wenn du deine Muskeln spürst – sie aber nicht schmerzen.

Nein, ein Personal Trainer ist nicht dazu berechtigt (es ist verboten), Ernährungsratschläge zu geben, es sei denn er ist Arzt oder hat Ernährungswissenschaften studiert.

Achtung: Viele Personal Trainer mit einer Wochenendausbildung über Ernährung bieten trotzdem Ernährungsberatung an. Schau dir deshalb immer gut an, von wem du Ratschläge entgegennimmst.

Ich kann dir meine Kooperationspartnerinnen Birgit und Helga empfehlen. Die Kontaktdaten findest du hier.

Keine Sorge! Natürlich bekommst du die ersten 7 Tage komplett kostenlos und kannst auf 3 Videos zugreifen und dich quer durchtesten. Direkt noch vor Abschluss des Abos, im Registrierungsfenster, siehst du sogar ab wann die erste Abbuchung durchgeführt werden WÜRDE (7 Tage in der Zukunft). Nach den kostenlosen 7 Tagen müsstest du das Abo wieder via DigiStore24 stornieren – heb dir dafür unbedingt die erste Bestätigungsmail von DigiStore24 auf. Mit ihr kannst du das Abo ganz einfach online wieder stornieren. Falls dir das Programm jedoch gefällt und du gerne weiterhin mit mir gemeinsam trainieren möchtest, musst du dich nach den 7 Tagen um NICHTS mehr kümmern! Du bist automatisch angemeldet und kannst einfach weiter an deiner Fitness arbeiten! 🙂

Du hast nach deiner Online-Registrierung eine E-Mail von Digistore24 erhalten, gleich zu Beginn von dieser Mail findest du einen Link mit “Soforthilfe” – einfach diesen Link aufrufen und wie folgt vorgehen:
Soforthilfe –> Fragen zu Bezahlung –> Zahlung kündigen

Diesem Weg bitte folgen und direkt bekanntgeben, dass du die Mitgliedschaft wieder stornieren möchtest. Diese wird dann zum nächstmöglichen Zeitpunkt gekündigt und die Zahlungen werden gestoppt. Das Ganze funktioniert ganz einfach online, ohne Kündigungsschreiben und ohne Extra-Mail.

Variante 1
Nach der 7-tägigen Testphase hast du eine Bindung von 3 Monaten. Warum 3 Monate? Nach 3 Monaten hast du bereits eine Routine aufgebaut und feierst erste Erfolge. Das ist mir sehr wichtig. Danach bist du natürlich nur so lang dabei, wie du es möchtest!

Variante 2
Wenn du möchtest, kannst du Geld zu sparen und dich für ein Jahr binden.

 

Bei mir bezahlst du nur die monatliche Mitgliedschaft. Es gibt keine weiteren versteckten Kosten.

Wenn du eine Trainingsausrüstung kaufen möchtest, musst du sie dir extra, unabhängig vom Programm, kaufen. 

  • Die Zahlung erfolgt im Mitglieder-Bereich monatlich. Du hast keine Bindung und kannst jederzeit ganz einfach kündigen.
  • Alternativ kannst du gegen eine Jahresbindung Geld sparen. Auch hier bleibt die Zahlungsweise monatlich.
Das bekommst du im Mitglieder-Bereich